Deine Berufung – Ziele und Visionen im neuen Jahr

 Hast du an der Tätigkeit, die du tust, Freude? Erfüllt sie dich mit Sinn? Entspricht sie deinen Stärken? Wenn du nur eine dieser Fragen mit nein beantwortet hast, dann setzte dir für 2014 ein neues Ziel. Setze dir ein solches Ziel, das eine Tätigkeit beinhaltet, die dir Freude bereitet, die dich mit Sinn erfüllt und die deinen Stärken entspricht.

Ein Ziel zu haben und dieses Ziel klar und präzise zu visualisieren, ist nach Erkenntnissen der positiven Psychologie und der Hirnforschung ein effektives und wirksames mentales Training für die seelische und körperliche Gesundheit. Ein präzise formuliertes Ziel im Leben zu haben schafft Klarheit im Geist und setzt schlafende Energien frei. Wenn du aus irgendeinem Grund Unklarheit, Unzufriedenheit oder Kraftlosigkeit in dir wahrnimmst, dann in dies eine phantastische Gelegenheit, damit aufzuräumen: Setze dir ein Ziel. Dieses Ziel kann natürlich deine berufliche Tätigkeit betreffen. Es kann aber auch dein Beziehungsleben betreffen. Oder es betrifft die Form und Fitness deines Körpers. Der Beginn eines Jahres ist der ideale Zeitpunkt, um sich ein neues Ziel zu setzen. Falls du nicht weißt, was für ein Ziel du dir setzen möchtest, stell dir dies Fragen aus dem Sektor einer erfüllenden Tätigkeit im Leben:

In welcher Tätigkeit liegt meine größte Stärke?

In welcher Tätigkeit empfinde ich die größte Freude?

Welche Tätigkeit erfüllt mich am meisten mit Sinn und Bedeutung?

Falls dein Ziel nur wage in deinem Kopf herumflattert, mach es konkreter. Mach es möglichst konkret und präzise.

Nimm dir 15 Minuten Zeit und formuliere ein Ziel, das du in einem Jahr erreicht haben möchtest.

Setze dir ein Ziel (oder mehrere) für das Ende dieses Jahres. Achte dabei auf die folgenden Hilfen:

 

1) Es sollte attraktiv sein, in dir eine freudige Resonanz erzeugen, dich mit Sinn erfüllen und eine hohe Bedeutung für dich haben.

2) Es sollte deine eigenen Stärken ausdrücken.

3) Es sollte realistisch, also tatsächlich erreichbar sein.

4) Es sollte positiv und im Präsens, in der Gegenwartsform, formuliert sein.

5) Es sollte möglichst konkret und spezifisch sein. Nicht zu allgemein. Am besten ein messbarer Wert.

6) Es sollte als eine griffige Formulierung schnell wiederholbar sein.

 

Sieh dich nun in der Situation, dein Ziel erreicht zu haben. Du feierst dein vergangenes Jahr.

Visualisiere dich dabei in deiner perfekten körperlichen und seelischen Verfassung. Mit einem authentischen kraftvollen Lächeln im Gesicht. Sieh, wie du von innen her leuchtest, wie dein Herz brennt vor Liebe und Freude, wie souverän du mit deinen nächsten Menschen umgehst, und mit fremden Menschen. Ohne jede Angst, ohne Groll, innerlich frei, voller Selbstvertrauen und voller Licht. Sieh, wie du das Licht aus deinem Innern in die Welt trägst, wie du mit deinem überfließenden Herzen anderen Menschen Hoffnung, Trost und Glück schenkst und wie du sie zum Lächeln und zum Lachen bringst. Das bist du. In nur einem Jahr.

 

Stell dir nun in dieser Visualisierung die folgenden Fragen und genieße die Bilder, die kommen:

Wie wird es dir in einem Jahr, Anfang Januar 2015, gehen?

Wo befindest du dich? Wie sieht es dort aus? Wie riecht es? Welche Farben siehst du um dich herum?

Wie gehst du? Wie stehst du? Welchen Ausdruck hat dein Gesicht? Welche Frisur trägst du? Was hast du an?

Mit welchen Menschen unterhältst du dich? Was hast du ihnen zu geben?

Wie fühlst du dich?

Genieß das positive Gefühl, das nun da sein wird.

Mach dir dabei bewusst, dass dein positives Gefühl nicht vom Erreichen deines Zieles abhängt, sondern dein natürlicher Zustand geworden ist. Es geht nur am Rande um das tatsächliche Erreichen des Zieles. Wesentlich wichtiger ist es, dass du durch die Fokussierung auf dein Ziel an geistiger Klarheit gewinnst, dich auf deine Stärken besinnst und diese förderst und durch die geistige Klarheit und Stärke positive Emotionen erlebst. Entscheidend ist es, ein Ziel im Bewusstsein zu haben und diesem Ziel mit großer Entschlossenheit, großer Freude und Begeisterung entgegenzustreben.

Wenn du willst, mache diese Meditation jeden Tag ein Paar Minuten lang. Vergegenwärtige jeden Tag dein Ziel und visualisiere dich in deiner idealischen Form in deiner ganzen Schönheit, deinem reinen, kraftvollen und strahlenden Wesen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.