Buddhas Lehre der vier edlen Wahrheiten in moderner Übersetzung

Buddhas Lehre der vier edlen Wahrheiten in moderner Übersetzung:

49 Tage nach seiner Erleuchtung gab der Buddha seinen ersten fünf Schülern im Wildpark von Isipattana bei Varanasi seine erste Unterweisung. Er sprach über vier Prinzipien zur Befreiung vom mentalen Leiden oder modern ausgedrückt: Vier Prinzipien zur Befreiung vom Stress.

Erstens: Jeder Mensch leidet unter Stress – oder anders gesagt: Stress ist eine alltägliche Sache. Jeder Mensch leidet unter seinem eigenen unruhigen Geist, seinem Gedankenkarussell, das ihn selbst unter Druck setzt, eigene Erwartungen stellt und sich selbst und andere pausenlos bewertet und vergleicht.

Zweitens: Dieser innere Stress hat nur einen Grund: Das Gedankenkarrussel rattert ununterbrochen, weil ich die Stille in mir nicht kenne. Weil ich noch nicht erkannt habe, dass in mir in jedem Moment und überall eine Oase des Friedens und der Kraft verborgen ist, die still vor sich hin dümpelt und darauf wartet, dass ich endlich hingehe und von ihr trinke.

Drittens: Jetzt kommt die gute Nachricht: Jeder Mensch kann sich vom Gedankenkarrussel und von seinem unruhigen Leiden, von jeder Art von Unzufriedenheit und Frustration befreien. Wie? Indem er in die Stille geht und aus seiner eigenen Oase das frische Wasser trinkt.

Viertens: Um von dieser Oase das frische Wasser trinken zu können, brauche ich kein Mönchsgewandt, keine Räucherstäbchen und kein Sitzkissen. Alles, was ich brauche, ist die stetige Übung der achtsamen Konzentration. Es funktioniert überall und immer.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.